Triking Freunde Fotos Forum Download Links Kontakt
Startseite

Startseite


Triking Freunde Fotos Forum Download Links Kontakt

Sitemap Impressum Disclaimer

Ehrung unseres TRIKING-Konstrukteurs Tony Divey



Am Freitag, den 14.11.2008 starteten Paul, Josef, Jürgen und K.-F. zur Wochenendreise von Leverkusen nach England. Pauls neuer TOYOTA Van-Diesel bot uns ein ideales äußerst komfortables Transportfahrzeug für die 1500 km Fahrt für den Hin-und Rückweg.

Durch den Eurotunnel braucht man nur 35 Min. Das ist Pauls ständiger Dienstweg zu seinen englischen Wurzeln. In der ersten Nacht waren wir Gast bei Pauls Eltern in Hatfield/Hertfordshire. Die Mama hat für uns gekocht und die wunderbare Gastfreundschaft für die Freunde des Sohnes sucht ihresgleichen. Pauls Schwester wurde auch mal eben besucht und Ihre klare englische Aussprache begeistert mich immer wieder.Sie ist mitten im Hausumbau und alles wurde mal eben mit besichtigt.- Pauls ganze Familie gibt einem das Gute Gefühl willkommen zu sein.

Am nächsten Tag trafen wir gegen Mittag bei Tony in Marlingford ein und Paul begann recht flott mit seiner ausgezeichneten Präsentation nach der Tea-Time mit Anita und Tony.Tony war gerührt und der Meinung das alles nicht wert zu sein.Wir haben das aber schnellstens entkräftet.

Das große Aluminium CNC gefräste 30-YEARS-Emblem sowie je ein gefrästes kleines TRIKING-Emblem für Tony und Anita wurden überreicht.K.-F. übergab ein TRIKING-Bild einer jungen Künstlerin aus Deutschland welches sofort einen Platz an der Wand fand.Die Geschenke wurden eifrig fotografiert und die Fotos sind hier einsehbar.

Der Abend wurde mit einem von uns gesponserten Abendessen im örtlichen Pub zum krönenden Abschluß.- Das Essen war wirklich vorzüglich.- Nach der Ablieferung im Geburtshaus aller TRIKINGS und herzlichen Verabschiedung unserer beiden Ehrengäste übernachteten wir im Hotel.Am nächsten Morgen ging es wieder ohne Zwischenfälle zurück nach Hause. Tonys Befinden ist gut, aber er hat starke Ausfälle im Kurzzeitgedächtnis was aber keinen Einfluß auf die Gespräche aus der Vergangenheit hat.-Gott sei Dank.!

Es tut uns allen weh auch bei Tony unsere Vergänglichkeit vor Augen zu haben. Die Reise war aus diesem Grunde um so mehr nötig und für Tony das Beste was wir machen konnten. Bereits Montag morgens rief er mich an und fragte ob wir
auch gut angekommen sind, da freut man sich und bittet ihn nochmals doch unbedingt nach Deutschlnd zu kommen. Er hat bereits eine komfortable Busfahrt im Sinn, so ist er halt.

Das gibt Hoffnung!
Euer K.-F. Aster


Threewheeler



Im Jahr 1978 begann der Engländer Tony Divey ein eigenes Dreirad zu bauen. Er nannte es Triking.

Tony Divey hatte schon einige Morgan Threewheeler besessen und wollte ein besseres Fahrzeug bauen. Er wählte die italienischen Guzzi-Motoren als Antrieb.

Noch unter dem legendären Colin Chapman hatte Tony Divey bei Lotus als technischer Zeichner gearbeitet. Ihm gelang es, die Leichtigkeit und Kraft dieser wundervollen Fahrzeuge auf sein Triking zu übertragen.

Es gibt heute weltweit fast 200 Trikings und jeder der glücklichen Besitzer nennt wohl einen der charmantesten Sportwagen der Welt sein eigen. Tony Divey hat wohl das schönste aller Dreiräder geschaffen.

Ich persönlich bin sehr stolz, mit Tony Divey befreundet zu sein. Sein Lebenswerk - mein Triking - besitze ich seit 1987. Diese Liebe zum Fahrzeug hat mich seitdem nicht mehr losgelassen.

Der Freundeskreis in Deutschland und England ist eine sehr große Bereicherung meines Lebens.

Schauen Sie sich einfach auf den folgenden Seiten um und entdecken Sie selbst die Faszination dieser Fahrzeuge.